Mareille Merck, Jazz-Gitarristin und Komponistin, wurde 1996 in Stralsund geboren und lebt und arbeitet in Luzern und Zürich.

 

Mit 15 Jahren entdeckte sie ihre Leidenschaft für die Gitarre und den Jazz. Sie wurde Bundespreisträgerin im Wettbewerb "Jugend Musiziert" in der Kategorie "Gitarre (Pop)" in den Jahren 2011 (3.Preis) und 2014 (1.Preis). Sie nahm an zahlreichen Workshops wie z.B. dem "Blue Boat" Jazz Festival auf der Insel Rügen oder "Young Women for Jazz" in Trossingen teil. Gitarrenunterricht erhielt sie u.a. bei dem finnischen Gitarristen Kalle Kalima in Berlin. Von 2014 bis 2016 war sie Studentin in Weimar bei Prof. Frank Möbus. Seit August 2016 studiert sie an der Hochschule für Musik in Luzern, ebenfalls bei Prof. Frank Möbus und Kalle Kalima, sowie bei Roberto Bossard und anderen.

 

Auf der Bühne überzeugt die virtuose Gitarristin mit ihrem unverwechselbaren Sound und ihrer authentischen Begeisterung, die in jeder feinen Nuance ihres Spiels zu hören ist.

 

Ihre unverwechselbaren Kompositionen nehmen die Zuhörer mit auf eine Reise – mal in ein Land voll Harmonie und Glückseligkeit, mal in ein Abenteuer mit ungewissem Ausgang.